Wir haben für Sie eine benutzerfreundliche Druckversion hinterlegt, die nur die in jeder Seite enthaltenen Textinformationen wiedergibt.

Brauchtum

Aufgrund der langen Tradition ist im Rupertiwinkel, zu dem wir historisch gehören, die Brauchtumspflege noch wesentlicher Bestandteil des Jahresablaufs. Dies beginnt im Frühjahr mit dem "Aper-Schnalzen", mit dem die letzten Geister des Winters vertrieben werden und endet vor Weihnachten mit den Perchtenläufen.

 

Die aus dem Kirchenjahr entstehenden Feste wie Fronleichnamsprozessionen oder Kirchweihfeiern gehören immer noch selbstverständlich zum Dorfleben. Irgendwo in der Umgebung wird mit Sicherheit in der Zeit um den 1. Mai von der Jugend ein Maibaum aufgestellt. Einer der Höhepunkte des Dorflebens In unserer Gemeinde ist die nur alle paar Jahre stattfindende Burger Kirchweih als Wiederbelebung einer jahrhundertealten Überlieferung .

 

Zur bayerischen Lebensart gehört natürlich auch ein Bierzelt, das anlässlich eines Volksfestes oder eines Vereinsjubiläums aufgestellt wird. Und aus einem Festzelt nicht wegzudenken ist unsere Blaskapelle, die auch die weltlichen und kirchlichen Dorffeste untermalt.

 

Kultur

Unsere engere Umgebung bietet eine einmalige Ansammlung kultureller und künstlerischer Sehenswürdigkeiten und Ereignisse. Das Spektrum im Umkreis von 50 Kilometern reicht von Salzburg über die längste Burg Europas in Burghausen bis zum Königsschloß Herrenchiemsee, von den Salzburger Festspielen bis zur regelmäßig mit Künstlern von Weltrang besetzten Burghauser Jazzwoche. Unter dem Menüpunkt Ausflugsziele finden sie eine umfassende Zusammenstellung der kulturellen Möglichkeiten.

 

Mindestens genau so einer Erkundung wert sind die zahlreichen "kleinen" Sehenswürdigkeiten im engeren Umkreis, die aufgrund einer über einige Jahrhunderte weitgehend friedlichen Entwicklung unter der Herrschaft der Salzburger Erzbischöfe entstanden sind. In unserer Gemeinde zählen dazu die alte Wallfahrtskirche Maria Burg oder das Kirchlein St. Coloman mit dem vollständig erhaltenen spätgotischen Flügelaltar. Sehens- und Erlebenswertes gibt es eigentlich das ganze Jahr über, beispielsweise im Rahmen der jährlichen Reihe Musik am Tachinger See mit Veranstaltungen von Volksmusik über Jazz bis zur Klassik und den inzwischen überregional besuchten Kirchenkonzerten der Tenglinger Musikkapelle.