Bild Logo

Kindergarten und Kinderkrippe Tausendfüßler

Über uns
Der Träger
Geschichte
Das Team
Der Elternbeirat

Informationen
Das Beschreibungsraster
Die Kindergartenordnung

Qualität
Unsere Ziele
Der Kindergarten
Die Krippe
Arbeit für die Kinder
Zusammenarbeit

Aktuelles
Rückblick 2017/2018
Eindrücke
Downloads

Impressum
Datenschutz
zurück zur Gemeinde

Bild Muster

Informationen
 
Finanzierung

Personalkosten:

Arbeitgeber des Personals ist die Gemeinde Taching am See als Träger des Kindergartens. Diese Personalkosten werden vom Freistaat Bayern nach einem komplizierten Fördermodell bezuschußt, ein Teil wird durch die Elternbeiträge finanziert.

Betriebskosten:

Heizung, Strom, Wasser, Telefon, Reinigungskraft, Berufspraktikanten werden ebenso wie die Abschreibungskosten oder laufende Investitionen von der Gemeinde Taching am See getragen.

Die günstigen Kindergartenbeiträge in unserer Gemeinde werden durch die sparsame Bewirtschaftung seitens der Kindergartenleitung, durch den wirtschaftlichen Personaleinsatz und durch die Übernahme von Defiziten durch die Gemeinde ermöglicht. Dies ist eine bewußte, familienfreundliche Entscheidung von Leitung und Träger.

 

Beiträge

  3 - 4 Stunden 4 - 5 Stunden 5 - 6 Stunden 6 - 7 Stunden
Kindergarten: 72 € 84 €
Krippe: 112 € 128 € 144 € 168 €
Spielgeld: 5 € 5 € 5 € 5 €
Getränkegeld Kindergarten
(1x im Jahr)
26 € 26 €

Die Beiträge werden für alle 12 Monate entrichtet!
Bei Geschwisterkindern verringern sich die Kosten um die Hälfte des günstigeren Betrags!
Die Kosten für das letzte Kindergartenjahr vor der Schule werden vom Freistaat Bayern übernommen.

 

Öffnungs- und Schließzeiten
  Buchungszeit gesamt Bringzeit Kernzeit Abholzeit
Kindergarten:
Gruppe"mittel"
7.00 - 13.00 Uhr 7.00 - 8.00 Uhr 8.00 - 12.00 Uhr 12.30 - 13.00 Uhr
Kindergarten:
Gruppe "lang"
7.00 - 14.00 Uhr 7.00 - 8.00 Uhr 8.00 - 12.00 Uhr 13.30 - 14.00 Uhr
Kinderkrippe:
Buchungszeit 3 - 4 h
8.00 - 12.00 Uhr 8.00 - 8.30 Uhr 8.00 - 11.30 Uhr 11.30 - 12.00 Uhr
Kinderkrippe:
Buchungszeit 4 - 5 h
7.00 - 12.00 Uhr 7.00 - 8.00 Uhr 8.00 - 11.30 Uhr 11.30 - 12.00 Uhr
Kinderkrippe:
Buchungszeit 5 - 6 h
7.00 - 13.00 Uhr 7.00 - 8.00 Uhr 8.00 - 12.00 Uhr 12.30 - 13.00 Uhr
Kinderkrippe:
Buchungszeit 6 - 7 h
7.00 - 14.00 Uhr 7.00 - 8.00 Uhr 8.00 - 12.00 Uhr 13.30 - 14.00 Uhr
 
Herbstferien Feriendienst
Weihnachten 2 Wochen geschlossen
Fasching Rosenmontag, Faschingsdienstag geschlossen
Ostern Feriendienst
Pfingsten Feriendienst
Sommer 4 Wochen geschlossen

Eine pdf-Datei zum Herunterladen mit der genauen Ferienordnung für das Kindergartenjahr 2017/18 finden Sie hier.

Wie Sie uns telefonisch erreichen können:

Telefonzeiten: 7.00 Uhr - 8.30 Uhr und 11.30 Uhr - 14.00 Uhr
Telefonnummer Büro 08687/985 985
Faxnummer Büro 08687/985 986
Telefonnummer Sonnenblumengruppe 08687/984 9990
Telefonnummer Gänseblümchengruppe 08687/984 9991
Telefonnummer Käferl 08687/984 9992
Bitte bedenken Sie, dass das Büro nur zeitweise besetzt ist, wir aber in den Gruppen länger zu erreichen sind.
Anmeldung

Die Kindergarten- und Krippenanmeldung für das kommende Kindergartenjahr findet im Frühjahr statt. Die genauen Termine werden jeweils im Kindergarten und in der Lokalpresse bekanntgegeben. Nach erfolgter Anmeldung bekommen die Eltern eine schriftliche Zu- bzw. Absage.
Die Anmeldung für das Kindergartenjahr 2018/2019 findet am Dienstag, den 27.02.2018 von 10.00 Uhr bis 14.00 Uhr und am Donnerstag, den 28.02.2018 von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr statt.
Bei der Anmeldung werden Personalien der Eltern und der Kinder aufgenommen (bitte auch das gelbe U-Untersuchungsheft mitbringen), die dem Datenschutz entsprechend behandelt werden. Die Eltern und die Kinder werden über Räumlichkeiten, Arbeitsweise in der Einrichtung und über organisatorische Belange informiert. Die Eltern haben die Gelegenheit, mit ihrem Kind den Kindergarten und die Gruppen zu besuchen.


Aufnahmekriterien für den Kindergarten:
  • Belegung der Krippengruppe mit max. 15 Kindern
  • Alter des Kindes (1. bis ca. 3. Lebensjahr)
  • Belegung jeder Kindergartengruppe mit max. 27 Kindern
  • Alter des Kindes (vollendetes 3. bis 6. Lebensjahr)
  • Vorrang haben ältere Kinder, evtl. Warteliste bei jüngeren Kindern
  • Vorrang haben Kinder aus dem Gemeindebereich
  • Vorrang haben Kinder, deren Eltern sich in einer besonderen Lebenssituation befinden: alleinerziehend, berufstätig usw.